ÜBER DAS IDD

IMG-20210127-WA0011_edited.jpg

Gemütlicher, kindgerechter Wartebereich.

​​

Unsere Räumlichkeiten

Foto Homepage 2.jpg

Das Institut für Dyslexie und Dyskalkulie ist ein junges Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern und Jugendlichen mit schulischen Teilleistungsstörungen den Einstieg in ein selbstbestimmtes Leben zu erleichtern.

In unserer Leistungsgesellschaft beeinflusst unser Bildungsniveau entscheidend die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Dabei können wir bereits im Kindergarten wichtige Voraussetzungen schaffen, die auf den Erwerb von Lese-, Rechtschreib-, Zahlverarbeitungs- und Rechenkompetenzen optimal vorbereiten.

Frühzeitige Intervention ermöglicht, fehlende Kompetenzen zu stärken und die schulische Perspektive deutlich zu verbessern.

Die Beratung von Familien, Lehrern und Erziehern trägt dazu bei den individuellen Lernvoraussetzungen der Kinder und Jugendlichen angemessen und konstruktiv begegnen zu können.

Beratungsmaßnahmen oder Therapien sind jedoch auch nach Abschluss der schulischen oder beruflichen Ausbildung noch sinnvoll und möglich.

Wir, das IDD, bieten Ihnen:

  • fachkundige Beratung für Betroffene aller Altersgruppen

  • Beratung von Lehrern, Erziehern und anderen Berufsgruppen

  • Präventionsprogramme für KITAs

  • Förderung

  • zertifizierte Therapie nach BVL

Mein Name ist Melanie Schuster.

 

2005 schloss ich mein Heilpädagogik-Studium mit dem Schwerpunkt Sprachtherapie an der Universität zu Köln mit dem Diplom ab.

Nach dem Studium, 2005-2011,  arbeitete ich zunächst als Sprachtherapeutin und später als sprachtherapeutische Leitung im Logopädisch-interdisziplinären Behandlungs- und Rehabilitations-zentrum Lindlar.

Schließlich führte mich 2011 mein privater Weg in den Westerwald, meiner heutigen Heimat. Dabei wechselte ich auch mein Arbeitsumfeld und begann meine Anstellung in der kinder- und jugendpsychiatrischen Abteilung des Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg.

Zur optimalen Versorgung der vielen Patienten, die dort aufgrund von Schulschwierigkeiten und Schulängsten vorstellig wurden, entschied ich mich zur Weiterbildung zum Dyslexietherapeuten nach BVL und zum Dyskalkulietherapeuten nach BVL, welche ich 2013 und 2014 erfolgreich abschloss.

Meine Kernkompetenzen:

  • langjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugend-lichen und Erwachsenen

  • interdisziplinäre Zusammenarbeit in verschiedenen  heilpädagogi-schen Kontexten

  • up-to-date durch regelmäßige Fortbildungen

  • Spezialisierung im Bereich der Teilleistungsstörungen

  • empathischer Umgang mit den ganz persönlichen Schicksalen der Betroffenen

​Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.